1997 erstellte ich für die kleine Firma meiner Frau die erste Homepage. Einige Wochen später ließ ich die Domain “www.rolfludwig.de” registrieren und versuchte eine private Homepage zu erstellen. Dabei wurde mir schnell klar, dass es gar nicht so einfach ist, so eine Site mit passenden Inhalten zu bestücken. Ich begann einiges über die Lieblingssänger, meiner Frau und mir “Freddie Mercury und Françoise Hardy” zu schreiben.

Auf anderen Web-Seiten entdeckte ich Hintergrundmusik mit Midi-Dateien. Hintergrundmusik gefiel mir, aber Midi nicht. Ich begann mit MP3 und Real-Audio Dateien zu experimentieren, weil Wav-Dateien für die damaligen Datenraten viel zu lange Ladezeiten hatten. Ich kam dann auf Real-Audio in AM-Qualität, weil die erzeugten Dateien kleiner wurden als MP3-Dateien gleicher Qualität.

Einen Schritt weiter kam ich, als ich den Effekt mit Meta-Dateien entdeckte. Hiermit war es möglich schon nach ein paar Sekunden Hintergrundmusik zu hören, während die Musikdatei noch geladen wurde.

Mit der Zeit konzentrierte ich mich hauptsächlich auf Informationen von Françoise Hardy und deren Musik. Auf der Seite “Musikbox” konnte man von allen meinen Françoise-Hardy-Liedern Hörproben abfragen. Diese Seite war so erfolgreich, dass ich eine neue Domain “fhardy.de” registrierte und dort alles über Françoise Hardy ausbaute. 2003 musste ich allerdings die Hörproben abschalten.

Da ich für www.rolfludwig.de keine Idee zum Inhalt hatte, gab es hier nur eine Weiterleitung auf www.fhardy.de.

Im Winterurlaub 2007/2008 in Spanien gab ich meiner damaligen Site www.zwar-wulfen.de ein neues Design. Nun wollte ich auch www.fhardy.de ein neues Design geben, aber mir fiel nichts Geeignetes ein. So war plötzlich Zeit vorhanden, endlich meine eigene Site “rolfludwig.de” zu entwickeln. Hier wollte ich ein paar Techniken ausprobieren, die ich dann bei meinen anderen vier Sites übernehmen wollte.

Zu Anfang war mir noch nicht klar, welchen Umfang die Site bekommen würde. Für die anfangs wenigen Seiten war nur eine minimale Navigation nötig, die dann aber bei jeder etwas größeren Änderung erweitert werden musste. Beim Winterurlaub 2008 entwarf ich dann eine Navigation, die für einen längeren Zeitraum gültig sein sollte. Dazu fügte ich auch einige leere Seiten ein, die nur als Platzhalter für die Navigation diente.

Bei fhardy.de hatte ich seit vielen Jahren alles auf den Microsoft-Internet-Explorer optimiert, weil 80-90 % der Besucher diesen benutzten, also passte ich auch rolfludwig.de an. Als aber Microsoft sein System für andere Browser öffnen musste, sank der Anteil vom Internet Explorer, sodass ich meine Seiten anpassen musste. Lange Zeit hatte ich große Probleme damit, war auf einem Browser alles in Ordnung, sah es auf einem Anderen katastrophal aus.

Inzwischen sind aus den großen Problemen nur noch kleinere geworden, die ich durchaus tolerieren kann. Da die meisten Besucher noch immer den IE von Microsoft benutzen, bleiben die Seiten auch für diesen Browser optimiert. Ändert sich das Besucherverhalten, werde ich meine Seiten natürlich auf den am häufigst benutzten Browser anpassen.